"Gemeinsam Jagd erleben"

Viele engagierte Jägerinnen und Jäger haben schon mitgemacht – Impressionen gibt es auf Facebook. Interesse? Mehr Infos zur Aktion gibt es hier.

„Wildgenuss NRW“– die Onlinebörse für Wildbret in Nordrhein-Westfalen

Immer mehr Menschen möchten mit möglichst natürlichen, frischen, saisonalen Zutaten aus der Region kochen. Wildgenuss NRW macht es möglich. Besuchen Sie uns unter www.wildgenuss-nrw.de
 

weiter

Wildschutz

8. LJV-Wildschutztag

Die Vorträge der Referenten am 8. Wildschutztag des LJV NRW unter dem Motto "Lebensraumgestaltung und Lebensraumverbesserung" können Sie jetzt hier herunterladen.

zum Download

Schiesswesen

Bezirksmeisterschaften 2019

Mitte und Ende Juni fanden die Bezirksmeisterschaften im jagdlichen Schießen in NRW statt. Gut besucht und dank bester Unterstützung der Helfer auf den Schießständen konnten die Wettbewerbe auch in diesem Jahr wieder harmonisch durchgeführt werden.

weiter

Schiesswesen

Juniorentraining in Buke

Am 08.06.2019 fand das diesjährige Juniorentraining in Buke statt.

Die Devise lautete „Anmelden und Spaß haben“. Dies haben erfreulicherweise 23 Juniorinnen und Junioren in die Tat umgesetzt.

weiter

Wildschutz

Marder in Haus und Auto

Ratgeber bei Marderproblemen

Viele Hausbewohner und Autofahrer werden von der Anwesenheit eines Steinmarders belästigt. Dies beschränkt sich nicht nur auf laute nächtliche Geräusche auf dem Dachboden, die den betroffenen Bürgern den Schlaf rauben, sondern auch in Garagen und Werkstätten, besonders während der Jungenaufzucht im Frühsommer und zur Paarungszeit im Spätsommer.

 

weiter

Aktuelle Pressemeldungen LJV

Safer Sex: Fahren SIE vorsichtig! - ER hat den Kopf woanders!

Dortmund, 05. Juli 2019 (LJV). Die eigentlich dämmerungsaktiven Rehe sind jetzt trotz der stellenweise großen Hitze aktiv. Sie haben im Juli und August Paarungszeit. Auch tagsüber folgt der Rehbock der Ricke seiner Begierde viele Kilometer und gönnt sich kaum eine Pause. Dabei queren sie häufiger als sonst unsere Straßen.

weiter

WILD

Unterstützen Sie die neue "Flächendeckende Einschätzung" von Wildtierarten in NRW!

Januar 2019, Dortmund (LJV) 


Aufruf von LJV-Präsident Ralph Müller-Schallenberg an alle Revierinhaberinnen und Revierinhaber von Jagdrevieren in Nordrhein-Westfalen

 

Sehr geehrte Revierinhaberinnen und Revierinhaber,

liebe Jägerinnen und Jäger,

 

die „Flächendeckende Einschätzung“ im Frühjahr in den Jahren 2006, 2009, 2011, 2013, 2015 und 2017, an der sich erfreulicherweise sehr viele NRW-Reviere beteiligten, hat zu sehr wichtigen Erkenntnissen über das Vorkommen und die regionale Verbreitung von Wildtierarten geführt. 

weiter

Mission Naturschutz > Infovideo

Die Jäger in NRW: Natur leben, lieben und schützen.

Standortbestimmung des Landesjagdverbandes NRW

Mit diesem 75 Sekunden Spot bietet der Landesjagdverband einen neuen Blickwinkel auf die Passion der Jäger und deren tiefe Beziehung zur Natur.

„Wir alle sind dem Schutz der Natur verpflichtet“, sagt Jägerpräsident Ralph Müller-Schallenberg. 

 

Video sehen und mehr erfahren

Mission Naturschutz > Infovideo

Junge Jäger aus NRW stellen sich vor

Was bewegt junge Menschen bei der Jagd? Wer sind sie? Welche Rolle spielt die Jagd in ihrem Leben? Antworten geben Hannah, Marlon und Timo, drei Junge Jäger aus Köln.

 

Jäger werden

Mach mit! Natur leben, lieben und schützen!

Recruiting-Film des Landesjagdverbandes NRW

16. April 2018, Dortmund (LJV-NRW). Im Dezember 2017 ging der Landesjagdverband NRW mit einem vielbeachteten Image-Film auf Sendung. Selbst in den nordrhein-westfälischen Kinos lief der 75-Sekünder äußerst erfolgreich und eröffnet seither gerade Nichtjägern einen neuen emotionalen Blick auf die Passion der Jäger und deren tiefe Beziehung zur Natur.

Jetzt geht der Landesjagdverband noch einen Schritt weiter. Aus dem gleichen Filmmaterial wurde ein Recruiting-Film geschnitten. Er macht Lust auf mehr. Sein Appell: „Mach Dich gemeinsam mit uns stark für die Natur!“

Wildwochen

Wildbret Fakten – gesund und lecker!

Dass Wildfleisch sehr lecker ist und gar nicht so schwierig in der Zubereitung, hat sich bereits rumgesprochen. Immer mehr Leute interessieren sich für das oft als ‚BIO‘ bezeichnete Fleisch – Fakt ist, Wildbret aus der Region ist gesund. ‚BIO‘ nennen darf es sich aber nicht. Hierfür muss das Fleisch von einem landwirtschaftlichen Betrieb stammen, welcher von einer Biokontrollstelle jährlich kontrolliert wird und seine Tiere nach Biotierhaltungsrichtlinien hält. Die Bezeichnung Biofleisch ist somit nur ein Hinweis auf die Art der Haltung und der Produktion. Da unser Wild in der freien Natur lebt und nicht in Stallungen oder auf Weiden gehalten wird, ist die Begrifflichkeit hier nicht anwendbar. Fest steht aber, dass man sich wohl kaum natürlicher ernähren kann als mit dem was in der eigenen Region in freier Natur lebt.

 

weiter lesen